La Machine

Können leblose Objekte eine Seele haben?

Compagnie du Fardeau, Lille

Braucht man Worte, um sich zu verstehen? Ernest, ein nachdenklicher Mann in Anzug und Krawatte, reist durch die Welt und sammelt auf seinem klapprigen Fahrradanhänger haufenweise wild zusammengewürfelte Schrottteile.

Er träumt seit Langem davon, die phantastischste und unglaublichste Maschine aller Zeiten zu bauen. Die beiden Frauen Luce und Vivette stiftet er an, ihm dabei zu helfen - und das hier, mitten in Ratingen. Gemeinsam bauen sie aus dem Wirrwarr an Rohren und Rädern, Stangen und Stecken die Maschine seiner Träume. Um dieses Phantasiegebilde herum inszenieren die drei eine Show aus Akrobatik und Jonglage, aus Zirkus und Schauspiel. Die Bewegungen der Körper und Objekte übernehmen die Kommunikation. Und am Ende wird niemand mehr daran zweifeln, dass auch leblose Dinge eine Seele haben können...

Parkempfehlung: Parkhäuser in der Innenstadt

Eintritt: Betaal wat de häs – zahlen Sie nach der Veranstaltung, was sie Ihnen wert ist.

Barrierefrei

Getränke und Imbiss: Gastronomie um den Marktplatz.