Das Mädchen, mit dem die Kinder nicht verkehren durften

Schulaufführung - Nach dem gleichnamigen Roman von Irmgard Keun

Charis Nass, Erbach (Deutschland)

Ein zeitloses Plädoyer für Mut und Eigensinn! 

Mit frisch-frechem Humor und großer Lebendigkeit erzählt dieses Theatersolo von einem mutigen und manchmal wilden achtjährigen Mädchen.

Gemeinsam mit ihren Freunden von der „Horde der rasenden Banditen“ wächst sie zur bewegten Zeit des Ersten Weltkrieges auf. Durch ihre große Neugier und kindliche Ernsthaftigkeit wird das Mädchen in immer neue Abenteuer verwickelt. Die Horde baut nicht nur verbotene Höhlen im Wald, setzt versehentlich einen Neubau unter Wasser oder versucht, mit einem Bären zu ringen – sie schreibt auch dem Kaiser einen Brief, damit der Krieg endlich beendet wird.

So kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen mit der komplizierten Welt der Erwachsenen. Aber das Mädchen ist nicht bereit, die Dinge einfach so zu akzeptieren, wie sie angeblich sind. Mit seiner direkten und offenherzigen Art hält es seiner Umwelt und vor allem den Erwachsenen den Spiegel vor.

Veranstaltungsort:
Anne-Frank-Schule
Mülheimer Straße 47
40878 Ratingen